Am vergangenen Wochenende konnten die Sportkegler vom TVU in der Regionalliga einen deutlichen Heimsieg gegen den TSV Westhausen e. V. einfahren.
Auch wenn die Leistungen der Unterlenninger nicht wirklich überzeugen konnten, so hatte man von Anfang an keine Probleme, den Gegner in Schach zu halten.

Die Sportkegler vom TVU 1 haben den Heimvorteil voll ausgenutzt. In der Regionalliga starteten die Holzjäger gegen die Spvgg Eschenau mit einer soliden Leistung. Florian Huhnke (541 Holz) und Oswald Wolf (502 Holz) konnten beide ihre Mannschaftspunkte für sich gewinnen, der Holzvorsprung war mit 16 dennoch äußerst mager.

Das Heimspiel vom TVU 1 in der Regionalliga gegen den SV Seckach startete verhalten. Die Ergebnisse von Roland Schmid (478 Holz) und Oswald Wolf (501 Holz) waren für die Führung zu wenig und für diese Klasse nicht gut genug. In Folge dessen verlor man beide Mannschaftspunkte und lag mit 52 Holz hinten.

In der Regionalliga musste der TVU 1 gegen den TSF Fürfeld antreten. Ein holpriger Beginn schon im Anfangspaar, denn Roland Schmid, der mit 480 Holz deutlich unter seinen spielerischen Möglichkeiten lag, holte keinen Punkt und verlor zu seinem Gegner über 60 Holz. Etwas besser machte es sein Teamkollege Florian Huhnke, der zwar mit 516 Holz ebenfalls nicht mit seinem ganzen Können glänzen konnte, jedoch Mannschaftspunkt und fast 20 Holz aufholen konnte. Folglich lag man nach Start mit 3:1 Punkten und fast 50 Holz hinten.

Mit einigermaßen beruhigenden 4:0 Punkten und einem Plus an 73 Holz beendete das Startpaar seinen ersten Durchgang (Roland Schmid 542 Holz und Oswald Wolf 528 Holz) in der Regionalliga gegen den KSV Weissach, der in der Tabelle den Unterlenningern knapp auf den Fersen ist. Der Anfang startete demnach zwar zufriedenstellend, doch trotzdem noch nicht gut genug, um sich gemütlich zurückzulehnen.