So könnte man den letzten Heimspieltag am vergangenen Samstag der Unterlenninger Sportkegler um-schreiben. Denn der zwölfte Spieltag bot alles, was im Kegelsport möglich ist: Sieg, Niederlage und auch eines der sehr seltenen Unentschieden. Dabei konnte die ers-te Herrenmannschaft ihren Platz im Mittelfeld der Oberliga Nordwürttemberg weiter festigen und die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse wichtige Punkte einfahren, um nicht an das Tabellenende abzustürzen.

Mit drei Auswärtsspielen starteten die Unterlenninger Sportkegler in das neue Jahr 2016. Dabei konnte sich nach einem Kegelkrimi die erste Herrenmannschaft in der Oberliga Nordwürttemberg durchsetzen und den Platz im Mittelfeld festigen. Die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse und die gemischte Mannschaft in der C-Klasse gehen dagegen nach ihren Niederlagen schweren Zeiten entgegen.

Mit zwei Heimspielen schlossen die Unterlenninger Sportkegler die Hinrunde der Saison ab. Dabei verloren die erste Herrenmannschaft in der Oberliga und die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse ihre Spiele. Besonders ärgerlich: Beide Teams trafen auf Gastmannschaften, die an diesem Tag keineswegs hervorragend spielten und deshalb auch leicht zu besiegen gewesen wären.

Mit zwei Heimspielen beendeten die Unterlenninger Sportkegler das Jubiläumsjahr 2015. Dabei konnte sich die gemischte Mannschaft klar durchsetzen, während der ersten Herrenmannschaft ein Erfolgserlebnis zum Jahresausklang versagt blieb.

Mit zwei Auswärtsspielen setzten die Unterlenninger Sportkegler die Saison fort, da die gemischte Mannschaft bereits am vergangenen Wochenende die Hinrunde beendet hatte. Mit ihrem Auswärtssieg konnte sich die erste Herrenmannschaft in der Oberliga Nordwürttemberg auf den fünften Platz mit 10:6 Punkten verbessern und liegt überraschenderweise nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer.
Die zweite Mannschaft musste eine knappe Niederlage in der Bezirksklasse einstecken und belegt nun einen Platz im Mittelfeld (4. mit 6:6 Punkten).